http://prescriptionpharmacy.net/
Rheinhessischer Turnerbund e.V.
A- A A+

GTW: RLP-Titel in allen Altersklassen!

IMG 9967 2RLP-Meisterschaften im Gerätturnen weiblich:
Rheinhessen kann sich sehen lassen!

Freude und Stolz in den Gesichtern der Turnerinnen aus Rheinhessen: Bei den Landesmeisterschaften am vergangenen Wochenende in Gau-Odernheim holten sich die Mädchen in allen Altersklassen den Meister-Titel!

Fast 140 Turnerinnen aus 51 Vereinen in 16 Wettkampfklassen aus ganz Rheinland-Pfalz trafen am Wettkampfwochenende 17./18. Juni in Gau-Odernheim auf ideale Rahmenbedingungen. Die Abteilung Turnen des TSV Gau-Odernheims sowie der RhTB-Fachwart für das Gerätturnen weiblich, Rainer Jordan, präsentierten den Aktiven und ihre Trainerinnen und Trainer einen perfekt vorbereiteten und straff organisierten Wettkampf in der Gau-Odernheimer Petersberghalle.

Im Spitzensport gewannen die Turnerinnen aus Rheinhessen, die in der Turn-Talentschule Bodenheim trainieren, alle RLP-Titel. Ihre Trainerin Kerstin Sinsel war sehr zufrieden und freute sich über den Erfolg ihrer Turnerinnen: „Unsere Mädchen zeigten hervorragende Leistungen. Wir haben in allen Altersklassen den RLP Titel gewonnen und uns gegen die starken Turntalentschulen aus Hassloch und Grünstadt durchgesetzt. Wirklich klasse.“

So zeigte zum Beispiel in der Altersklasse 11 (AK11) Paula Vega Tarrago vom TV Bodenheim vor Linnéa Rein vom TV Laubenheim ihre beeindruckende Form und konnte sich über den Titel freuen. In der AK 10 wurde  Lotte Gretzler von der TUS Ober-Ingelheim RLP-Meistern, vor den Turnerinnen der TSG Haßloch. Ebenfalls den Landestitel holte sich Nina Andric (TTS Bodenheim) in der AK 9 – vor den Turnerinnen aus Haßloch und Grünstadt. Ihrer großen Schwester folgend sicherte sich Line Gretzler (TV Bodenheim) den Titel in der AK 8. In einem sehr starken Wettkampf stieg sie vor den Turnerinnen aus Grünstadt auf das Siegertreppchen.

Auch in der Kür hatten die Mädchen aus Rheinhessen ihre Nase vorn. So turnte sich Franziska Dörr vom TSVgg Stadecken-Elsheim in der Kür CdP der Alterklasse 14 vor ihre Konkurrentinnen von der CTG und TG Boppard.

Die Erwartungshaltung der LK 1-Turnerinnen aus dem Turnverband Rheinhessen waren im Vorfeld der RLP-Meisterschaft zurückhaltend. Hier müssen sich die Mädchen der AK 16 – 29 mit Turnerinnen aus den Turn-Leistungszentren messen, die zum Teil auch Bundesliga-Niveau zeigen. Der Motivation von Jana Jubileum vom TV Gau-Algesheim und Carina Hartmann vom TSV Gau-Odernheim tat das aber kein Abbruch - sie gingen gut vorbereitet in die Wettkämpfe, holten zwar keine Titel - konnten sich im starken Umfeld jedoch gut behaupten.

In der LK 1 der Altersklasse 12-15 erturnten sich Sara Weitzel von der TuS Ober-Ingelheim Rang 4, ihre Vereinskameradin Maya Sobotta Rang 8 und Maya Michel vom TV Gau-Algesheim, die verletzungsbedingt nur zwei Geräte turnen konnte, Rang 11.

Lena Deichmann und Julia Förster vom TSV Gau-Odernheim und Alicia Schreyer vom TSVgg Stadecken-Elsheim ahnten, dass sie in der LK 2 der Altersklasse 16-29 Jahre gegen die Turnerinnen der Leistungszentren keine Chance auf das Siegertreppchen hatten – sie kämpften sich jedoch - zum Teil erkältungs- bzw. verletzungsbedingt - durch die Übungen, um ihren Wettkampf zu Ende zu turnen.

„Ich war doch sehr nervös“, so Janina Förster vom TSV Gau-Odernheim. In der LK 2 der Altersklasse 12-15 spielten ihr die Nerven einen Streich am Schwebebalken. Sie verpasste dadurch leider eine Platzierung im oberen Mittelfeld. Sehr schade, nachdem sie sich durch starke Leistungen bei den zurückliegenden Rheinhessen-Meisterschaften den Meistertitel verdiente.

In der LK 3 turnte Selina Brod vom TV Schwabsburg stark am Barrren, Balken und Boden und wurde mit dem 3. Platz belohnt, punktgleich mit der Turnerin von der TSG Haßloch. Ina Quester zeigte ihre Stärke erstmals auf Landesebene am Sprung und am Boden – hier konnten ihre Wertungen im oberen Mittelfeld mithalten und brachten sie auf den 7.Platz. „In der LK3 der Altersklasse 10-11 Jahre können wir mit den Trainingsbedingungen der Leistungszentren einfach nicht mithalten“, so Inas´ Trainerin Katrin Triebel. Rieke Neidick von der TuS Ober-Ingelheim erturnte sich den 8.Platz.

Rheinland-Pfalz-Meisterin wurde Julia Holzheimer vom TSV Gau-Odernheim im Pflicht-Wettkampf der Altersklasse 14-17, mit einer starken Leistung am Stufenbarren. Julia wusste, dass sie eine Chance auf das Siegerpodest hat, wenn sie am Schwebebalken sturzfrei bleibt. Die Erleichterung war groß, als ihre Übung ohne  Sturz die Bestwertung bekam. Am Boden und beim Sprung bekam die Turnerin vom TV Schwegenheim die Bestwertung, so dass es bis zum Schluss nicht klar war, wer von den beiden die Nase vorn hat. Letztendlich konnte Julia den Wettkampf mit einem Zehntel Punkt Vorsprung für sich entscheiden. Anna Kohlbecker von der TSG Ober-Flörsheim zeigte starke Übungen am Boden und Schwebebalken. Leider gelang Anna ihre Übung am Stufenbarren nicht, was sie ihren 4. Platz kostete. Im Pflichtwettkampf der AK 12-13 erturnte sich Elina Werbik vom TV Weisenau mit sehr starken Übungen am Balken und Boden den 3.Platz.

„Es ist einfach toll zu sehen, was Rheinhessens Trainerinnen und Trainer leisten. Unsere Turnerinnen präsentierten sich sehr gut vorbereitet. Wir freuen uns alle schon sehr auf die Mannschafts-Wettkämpfe im Herbst“, fasste die Abteilungsleiterin Turnen des ausrichtenden Vereins, Corby Maar-McLaughlin, am Ende des erfolgreichen Wettkampf-Wochenendes  stolz zusammen.

Die komplette Ergebnisliste steht hier zum Download bereit.

Foto: Kerstin Sinsel, Text: Corby McLaughlin

Jahresprogramm AKTIV 2019

Kinderturnfest 2019

DTB-Passwesen