http://prescriptionpharmacy.net/
Rheinhessischer Turnerbund e.V.
A- A A+

Sportaerobic: Drei Medaillen für Ingelheim bei den Azerbaidschan Championships

Sportaerobic MP BAKU 20174 Medaillen für Deutschland, 3 Medaillen für Ingelheim
Vier Silbermedaillen konnte die kleine Delegation des Deutschen Turnerbundes bei den Azerbaidschan Championships einheimsen, dem Land zwischen dem Kaspischen Meer und dem Kaukasus. Rund 6 Flugstunden nahmen das Aerobicteam der TG Nieder-Ingelheim auf sich, um 4000 km entfernt in der Großsporthalle der Hauptstadt Baku das internationale Parkett zu betreten. Bei diesen offenen Meisterschaften waren auch Trampolinturner, Rhythmische Sportgymnastinnen und aus Deutschland exakt vier Aerobicturner dabei.
Den Anfang machte der 21jährige Paul Engel von der TG Nieder-Ingelheim im Einzel der Männer. „Als Erster zu starten ist immer eine Herausforderung, denn die Erfahrung zeigt, dass bei den ersten Startern das Kampfgericht meist etwas niedriger liegt. Ich bin mit meiner Leistung wirklich zufrieden und über die Silbermedaille freu ich mich sehr“, kommentiert der Polizeikommissaranwärter seinen Auftritt auf der internationalen Bühne. Letztendlich erklimmt Paul Engel das Siegerpodest mit 20,15 Punkten. „Das ist rund einen halben bis ganzen Punkt davon entfernt, was Paul bereits gezeigt hat. Die Goldmedaille ging an den Lokalmatador Vladimir Dolmatov. Der 3. Platz ging an den Russen Grigory Shixaliyev.
Sportaerbic Paul Amelie Viola BakuAmelie Jung und Paul Engel präsentierten im Mixed Pair eine solide Übung mit einer neugestalteten und komplizierten Hebefigur zu Beginn der Übung. Heraus kam für die amtierenden Deutschen Meister am Ende der zweite Rang mit 19,96 Punkten und einer Schwierigkeitsnote von 2,85 Punkten, hinter dem Paar aus Russland und vor dem Drittplatzierten aus Aserbaidschan.
Die Juniorin Viola Grabowski von der TG Nieder-Ingelheim gewann ebenfalls eine Silbermedaille mit 19,033 Punkten und einer überzeugenden S-Note von 3,05. Den Wettkampf konnte Darya Topeva aus Russland für sich entscheiden und Bronze ging an Emese Katona aus Ungarn. Das Team des DTB komplettierte Nadja Mack, die im Einzel für den SSV Ulm startet. Sie erhielt vom Kampfgericht 18,0 Punkte in der Kategorie Fraueneinzel und wurde Zweite.
Fotos: Dirk Engel-Korus

logo rhtb 230px

Geschäftsstelle
Jahnstraße 4, 55124 Mainz

Telefon: 06131 / 9417-0
Telefax: 06131 / 9417-17
E-Mail: info@rhtb.de

SERVICEZEITEN

Mo.-Do.: 9:00-12:00 Uhr und 13:00-16:00 Uhr
Fr.: 9:00-12:00 Uhr

Jahresprogramm AKTIV 2018: